Kenny Krebs

Kenny Krebs startete sein Wushutraining bereits im Alter von 4 Jahren. Dazu kam er durch seine Mutter, der Cheftrainerin des Wushuzentrums.
Seine ersten Wettkämpfe folgten als er 9 Jahre alt war. Seine guten Leistungen wurde mit der Aufnahme in das Nachwuchskader der Schweiz belohnt. 2004 wurde er Vierter an der Junioren EM in Italien.
Als Fan Qiang in die Schweiz kam, startete Kenny wenig später das Sandatraining. Im Fokus lag aber weiterhin der Bereich der Formen. Jährlich besucht er ein Trainingslager in China.
Nach einer Verletzung versuchte sich Kenny in einer neuen Disziplin, im Chen Taiji Quan. Im Jahr 2013 wurde er in den Kategorien Taiji und Pushinghands Vizeeuropameister. Im darauffolgenden Jahr gewann er in den beiden Kategorien zwei Europameistertitel und erreichte an der Weltmeisterschaft den 6. Rang.
Seit 2010 assistiert Kenny Yongmei im Kindertraining und seit 2014 hat er eigene Taiji und Kinderkurse.